Saucen – Rezepte der georgischen Küche

Tkemali – Sauce aus Mirabellen

Tkemali ist die Sauce Nummer eins in der georgischen Küche. Es gibt keine einzige Tafel in Georgien, ohne dass es angeboten wird.

Saucen aus Georgien, Mirabellen-Sauce
Mirabellen-Sauce © Ojakhuri

Die Rezepte der Zubereitung unterscheiden sich oft voneinander. Es ist sehr wichtig, die Sauce mit Gewürzen und Kräutern richtig zu mischen. Die Qualität der Sauce wird durch den gesamten Prozess bestimmt, der mit der Auswahl und Verarbeitung der Produkte beginnt und mit einer Gewürzmischung endet. Die Zubereitung in Westgeorgien ist ein ganzes Ritual. Man kann nicht mit großer Genauigkeit sagen, in welcher Region die Tkemali-Sauce zum ersten Mal zubereitet wurde. Als Heimat könnte man Westgeorgien betrachten wegen der darin enthaltenen scharfen Peperoni und den Gewürzen. Man kann sagen, dass es in Imereti einen Kult von Tkemali-Sauce gibt.

Um die Sauce zuzubereiten, muss man die Mirabellen kochen, diese dann im Durchschlag reiben, damit die Kerne wegbleiben. Die Sauce wird dann mit Gewürzen und Kräutern gemischt. Die wichtigsten Zutaten dabei sind Knoblauch (gestampft), Chili und Kräuter (Koriander und Polei-Minze).

Bazhe mit Walnüssen

Bazhe ist eine traditionelle georgische Sauce, die aus Walnüssen (auch mit Mayonnaise), Knoblauch und Gewürzen zubereitet wird.

Saucen aus Georgien - Hähnchen in Bazhe
Hähnchen in Bazhe

Zutaten:
500 g weiße Walnüsse, 10 g Knoblauch, Bockshornklee, getrockneter Koriander, Safran, Salz nach Geschmack. Die Mischung sollte gleichmäßig sein. Knoblauch und Gewürze müssen gleichmäßig sein.

Zubereitung:
Die Walnüsse in einen Fleischwolf geben und mahlen, danach von Hand pressen, um das Öl abzulassen. Öl in einen separaten Behälter umfüllen. Knoblauch, Gewürze und Salz hacken und mit Walnüssen mischen.
Gießen Sie kochendes und gekühltes Wasser, um eine breiähnliche Masse zu bekommen. Geben Sie diese Masse in eine tiefe Schüssel und gießen Sie ihr eigenes Öl darauf.

In diese Sauce können Sie Hähnchen, Fisch oder Gemüse (z. B. Blumenkohl) einlegen. Wichtig beim Hähnchen ist es, dass es heiß in die Sauce eingelegt wird.

Bazhe mit Mayonnaise

Saucen aus Georgien - Gekochte Eier in Mayonnaise-Sauce
Gekochte Eier in Mayonnaise-Sauce

Zutaten:
200 g Mayonnaise, 2 Knoblauchzehen, 1 Teelöffel Safran, roter Pfeffer und Salz nach Geschmack

Zubereitung:
Die Mayonnaise mit gekochtem und gekühltem Wasser so auflösen, dass man eine dünne breiähnliche Masse bekommt. Knoblauch und Gewürze hinein tun und alles gut vermischen. Salz geben und umrühren. Je nach Geschmack kann man auch Petersilie dazugeben.

In diese Sauce können Sie Hähnchen, Fisch, gekochte Eier oder Gemüse (z. B. Blumenkohl) einlegen.